Der ultimative Guide: Balkonkraftwerk richtig aufstellen

Im letzten Beitrag haben wir uns damit beschäftigt, wie man ein Balkonkraftwerk mit Smart-Steckdosen aufbaut. Heute geht es einen Schritt weiter: Wie stellen wir unser eigenes Balkonkraftwerk richtig auf? Und das alles mit möglichst wenig Investitionen. Also schnapp Dir Deinen Akkuschrauber und los geht’s!

1. Materialien und Werkzeuge

Um Dein eigenes Balkonkraftwerk aufzustellen, brauchst Du folgende Materialien:

  • Bauholz oder ähnliches, um einen stabilen Rahmen zu bauen. Ich habe Bauholz von einer Baustelle kostenlos bekommen, was eine super Sache ist. Ich nutze Fichtenholz ca 12 x 15 cm. Falls du es klänger nutzen willst, am besten auch Holzschutz.
  • Schrauben und Winkel. Ich hatte die Hälfte der Winkel schon zu Hause und die anderen habe ich im Baumarkt gekauft. Optimal für draußen ist Edelstahl.
  • Eine Säge und einen Akkuschrauber oder ähnliches.
  • Schließlich brauchst Du etwas, um das Flachdach zu schützen. Ich habe Waschbetonplatten als Abstandshalter verwendet, damit die Holzbalken nicht im Wasser stehen.
  • Natürlich ein BKW, ähnlich wie mein BKW nur bessere Paneele: https://amzn.to/44tzmnW *

2. Planung und Vorbereitung

Bevor Du anfängst, musst Du sicherstellen, dass Du das Balkonkraftwerk auf Deinem Dach installieren darfst. Du solltest die Statik des Daches überprüfen und sicherstellen, dass Du genügend Tragfähigkeit hast.

Außerdem ist die Ausrichtung des Balkonkraftwerks wichtig. In Deutschland ist die ideale Ausrichtung nach Süden. Wenn Du das hinbekommst, bist Du auf einem guten Weg.

Zum Winkel: Bau Dein Balkonkraftwerk so auf, dass es zwischen 25 und 35 Grad Neigung hat. Moderne Module sind recht tolerant, also wird ein Unterschied von 10 Grad kaum einen Einfluss haben.

3. Berechnungen und Planung

Um den richtigen Winkel und die Ausrichtung für Dein Balkonkraftwerk zu ermitteln, kannst Du ein Online-Tool wie das PVGIS-Tool der EU verwenden.

Mit diesem Tool kannst Du den erwarteten Ertrag Deines Balkonkraftwerks basierend auf Deinem Standort, Wetterdaten, historischen Daten und vielen anderen Faktoren berechnen.

Ich habe festgestellt, dass bei meinem System die erzielten Ergebnisse mit dem Tool recht genau übereinstimmen. So kannst Du sicherstellen, dass Dein Balkonkraftwerk optimal aufgestellt ist und den höchstmöglichen Ertrag erzielt.

Mit folgender Formeln kannst du jetzt ausrechnen, wie hoch deine Holzkonstruktion werden muss. Einfach ein Taschenrechner nehmen 😉

PV Modul l ist dabei die Länge des Moduls. Bei mir z.B. 1,7m gemessen am Außenrahmen.

4. Montage

Um mit der Montage zu beginnen, verbindest Du zuerst die beiden Holzträger miteinander. Ich habe dafür Schrauben und einen Winkel verwendet.

Danach jeweils pro Modul 8 Winkel. Danach habe ich die Solarmodule umgedreht und die Holzträger daraufgestellt.

Um die Solarmodule am Holzrahmen zu befestigen, habe ich Winkel und M4-Schrauben mit selbstsichernden Muttern verwendet.

Ein wichtiger Hinweis: Dies ist keine Anleitung, sondern eine Inspiration für Dich. Nachmachen geschieht natürlich auf eigene Gefahr!

Am ende habe ich noch unter das Holz Waschbetonplatten verschraubt mit Nageldübel

5. Sicherstellung der Windfestigkeit

Einer der entscheidenden Punkte bei der Installation eines Balkonkraftwerks ist, sicherzustellen, dass Deine Solarmodule sicher gegen Wind sind. Abhängig von Deiner spezifischen Situation und der Position der Module auf dem Balkon, kann ein starker Windstoß sie tatsächlich wegfegen und somit eine ernsthafte Gefahr darstellen.

Es gibt es verschiedene Strategien, die Du zur Sicherung verwenden kannst. Als erstes checke mal deine Windzone hier z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Windlast

Meine ist eigentlich Zone 1, ich berechne aber die Last für Zone 2.

orst Case Zone 2, dort wird 8 Waschbeton Platten pro Modul empfohlen, eine Platte ist mit 9 kg, sprich 72 kg maximal bei Windzone 2

Gewichtsanbringung

Ein effektiver Weg, Deine Module zu sichern, ist das Hinzufügen von Gewicht. Du kannst schwere Gegenstände (wie Steine oder Sandsäcke) an der Basis der Module positionieren, um sie zu stabilisieren. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass das zusätzliche Gewicht die Tragfähigkeit des Balkons nicht übersteigt. Und das Gewicht nicht “umfallen” kann.

In meinem Fall hatten wir bereits 50l Mörterkübel auf dem Dach. Die waren bereits mit Erde gefüllt und dienen jetzt als Beschwerung. Jeweils 2 pro Seite plus 6 Betonplatten.

Befestigung am Geländer

Wenn Dein Balkon ein Geländer hat, kannst Du Deine Module daran befestigen. Dazu könnten Seile oder Ketten verwendet werden, die dann an das Geländer und die Solarmodule geknüpft werden. Das für nimmst du am besten fertige Halterungen oder auch Winkel.

6. Anschluss und Überwachung des Balkonkraftwerks

Nachdem Du Dein Balkonkraftwerk installiert und gegen Wind gesichert hast, ist es an der Zeit, es anzuschließen und zu überwachen. Um den Energieertrag Deines Balkonkraftwerks zu überwachen, kannst Du ein Smart Smarte Steckdose verwenden. Das erkläre ich hier genau

Es gibt eine Vielzahl von Smarten Steckdosen auf dem Markt, ich empfehle euch die hier

Tasmota Wifi Steckdose https://amzn.to/3Xz2OXg * Update!! Sie geht seit dem deCONZ 6.19.0 Update Steckdose Zigbee https://amzn.to/3PJ8Oe6 *

Wir nutzen natürlich hierfür Home Assistant.

Bei einem Selberbau bitte auch immer wieder die Schrauben und Holz überprüfen.

Abschluss

Ein Balkonkraftwerk zu planen, aufzubauen und zu überwachen kann eine lohnende Aufgabe sein, die Dir hilft, Deinen Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten. Ich hoffe, dass diese Anleitung Dir dabei hilft, Dein eigenes Balkonkraftwerk aufzubauen.

In zukünftigen Beiträgen werden wir weitere fortgeschrittene Themen behandeln, wie beispielsweise die Integration Deines Balkonkraftwerks in eine Home Assistant Automation. Erinnere Dich daran, dass jedes DIY-Projekt auf eigene Gefahr durchgeführt wird und sicherheitstechnische Überlegungen sowie geltende Gesetze und Bestimmungen stets zu beachten sind.

Sämtliche mit „*“ markierten Links hängen mit Amazon Partnerprogrammen zusammen. Sie dienen dir als potentiellen Käufer als Orientierung und verweisen explizit auf bestimmte Produkte. Sofern diese Links genutzt werden, kann im Falle einer Kaufentscheidung eine Provision an mich ausgeschüttet werden. Bei einem Kauf über diese Links fallen natürlich keine Mehrkosten an. Danke!!

Alkly Dumme Dinge Smart machen

Alkly

Ich zeigt dir, wie du selber ohne Programmierkenntnisse und Herstellerunabhängig dein Zuhause mit selbst gebauter Smart Home-Technologie smart machen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert